„Viele Betreiber von Nassabscheidern wurden von der 42. BImSchV überrascht. Sie suchen effiziente Lösungen für weniger Bürokratie, höhere Betriebssicherheit und die regelmäßige Einhaltung der Grenzwerte für Legionellen. Diese Herausforderungen können wir meistern – und zwar kostengünstiger als viele erwarten!“

Jürgen Tauschek, Geschäftsführer

Biozide gegen Legionellen in Nassabscheidern & Lackierkabinen

Biozide gegen Legionellen: Nassabscheider in einer Lackierkabine

Biozide gegen Legionellen: Nassabscheider in einer Lackierkabine

Gehören auch Sie zu den Unternehmen, deren Nassabscheider von der 42. BImSchV betroffen sind?

Betreiber von Nassabscheidern oder Nasswäschern stehen häufig vor der Herausforderung, die gesetzlich geforderten Werte für Legionellen regelmäßig einzuhalten. Auch die Gesamtkeim- bzw. allgemeinen Koloniezahlen (eine Kennzahl für den allgemeinen mikrobiologischen Zustand des Wassers) liegen nicht selten in sechs- oder siebenstelligen Bereichen. Waschwasser in Nassabscheidern enthält durch den, z. B. beim Lackieren entstehenden Lacknebel, oft einen hohen Fremd- und Feststoffanteil. Dieser wiederum begünstigt das Wachstum von Mikrobiologie und Legionellen und schränkt die Wirksamkeit von sehr vielen Bioziden ein – teilweise bis zur Wirkungslosigkeit. Aufgrund der hohen Belastung durch z. B. Lackschlamm oder Graphit ist eine wirkungsvolle Wasseraufbereitung in der Praxis für viele herausfordernd. Bleibt die Frage, was tatsächlich gegen Legionellen in Nassabscheidern, Nasswäschern & Lackierkabinen hilft. Wir helfen Ihnen dabei, den Kampf gegen Legionellen mit wirkungsvollen Bioziden zu gewinnen.

Laboruntersuchungen bei Legionellen in Nassabscheidern und Nasswäschern

Bei sehr verschmutztem Wasser aus Nassabscheidern können die Labore oft gar keine Legionellenwerte bestimmen. Das liegt daran, dass viele Proben aufgrund des hohen Anteils an Begleitflora, der sich meist auch durch Säure-/Hitzebehandlung nicht unterdrücken lässt, nicht auswertbar sind. Weil Legionellen im Vergleich zu anderen Bakterien oder Schimmel sehr langsam wachsen, sind die Platten von der Begleitflora oft schon nach wenigen Tagen völlig überwachsen. Auch eine Filtration ist wegen des hohen Anteils sehr feiner Partikel kaum möglich. Wenn dann nur sehr geringe Mengen (z. B. 0,1 ml) filtriert werden, kann es sogar passieren, dass darin zwar keine Legionellen gefunden wurden, aufgrund von Messunsicherheiten aber trotzdem Legionellenwerte von 1.000 KBE/100ml im Prüfbericht stehen. Da der Prüfwert 1 jedoch bereits bei 100 KBE liegt, hat der Betreiber die Richtlinien der 42. BImSchV demnach nicht eingehalten. Kosten durch Nachbeprobungen und gesetzliche erforderliche Maßnahmen sind die Folge.

Biozide zur Legionellenbekämpfung in Nassabscheidern

Der Schutz vor Legionellen und die wirkungsvolle Biozidbehandlung von Nassabscheidern sind komplexer als z. B. die Behandlung von Kühlkreisläufen. Denn hier ist deutlich mehr Know-how gefragt. Sehr oft werden Biozide verwendet, die allein durch den hohen Fremd- und Feststoffanteil immens an Wirkung verlieren. Oxidierende Biozide (z. B. Chlorbleichlauge) reagieren häufig schnell ab, da ein viel zu hohes Reaktionspotenzial vorliegt. Zusätzlich erhöht sich die Korrosionsneigung durch die Chloridbildung. Selbst bei Edelstahl kann es zu Korrosion kommen. Sogenannte nichtoxidierende Biozide (z. B. DPNPA, Bronopol, Isothiazolinone) kommen ebenfalls häufig zum Einsatz. Hier wird jedoch meist nicht berücksichtigt, welche Fremdstoffe im Nassabscheider enthalten sind oder welcher pH-Bereich im Waschwasser vorliegt. Neben zu hohen und oft wirkungslosen Biozidzugaben kann es auch zu überschäumenden Systemen oder Korrosion kommen. Eine Wasserbehandlung der Anlage in dieser Form ist sicherlich auch nicht wirtschaftlich. Noch mehr ins Gewicht fällt jedoch, dass die eigentlichen Probleme des Betreibers (Legionellen, Koloniezahlen, Betriebssicherheit) nicht gelöst werden.

Aus diesem Grund haben wir spezielle Biozide gegen Legionellen in Nassabscheidern, Nasswäschern und Lackierkabinen entwickelt, die für eine hohe Betriebssicherheit sorgen. Damit sind Sie in der Lage, die Grenzwerte für Legionellen langfristig einzuhalten und den bürokratischen Aufwand für Ihre Anlagen auf ein Minimum zu reduzieren.

Unser Tipp: Dosierpumpen für Nassabscheider

Sie haben das richtige Biozid gegen Legionellen in Nassabscheidern gefunden? Dann lohnt es sich, über eine Lösung zur optimalen Dosierung nachzudenken. Für viele Unternehmen scheidet eine manuelle Zugabe aus, da dies schlichtweg zu unsicher ist. Schließlich kann es passieren, dass die verantwortliche Person krankheitsbedingt ausfällt, falsch dosiert oder die Biozidzugabe einfach vergisst. In diesem Fall ist eine Stoßdosierung (z. B. 2x pro Woche) meist das Mittel der Wahl. Hierbei hilft eine Dosierpumpe, die vollautomatisch die richtige Menge an Biozid zur richtigen Zeit zugibt. (Link zu unseren Dosieranlagen). Diese Entscheidung hat jedoch jeder Betreiber selbst zu treffen. Denn auch eine manuelle Zugabe von effizienten Bioziden kann sehr gut funktionieren.

Jetzt Problem lösen

Hilfreiche Links zum Thema Legionellen in Nassabscheidern:

Sie benötigen eine rechtssichere Gefährdungsbeurteilung für Ihren Nassabscheider?

Wir bieten Gefährdungsbeurteilungen für Kühltürme, Verdunstungskühlanlagen und Nassabscheider.

Was müssen Sie bei einer Sachverständigenprüfung gemäß § 14 der 42. BImSchV beachten?

In unserem Fachbeitrag zur Sachverständigenprüfung erfahren Sie alles Wissenswerte.