Wärmetauscher reinigen 2020-08-05T10:59:02+02:00

Sie haben die Wahl:
1. Wir reinigen Ihren Wärmetauscher professionell
2. Sie sparen Geld und nutzen unser Do-it-yourself-Paket – inklusive aller Produkte und Anleitung
3. Sie reinigen Ihre Anlagen am kostengünstigsten im laufenden Betrieb mit unseren sanften Reinigungslösungen.“

Jürgen Tauschek, Geschäftsführer

Wärmetauscher reinigen und entkalken

Ablagerungen durch Biofouling im Plattenwärmetauscher machen Reinigen erforderlich

Biofouling in einem Plattenwärmetauscher

Sie haben einen Plattenwärmetauscher oder Rohrbündelwärmetauscher, der gereinigt werden soll? Sie wollen Ihren Wärmetauscher professionell reinigen und entkalken lassen oder aber Kosten sparen und brauchen lediglich die entsprechenden Produkte und eine Anleitung zur Reinigung ? Dann sind Sie hier genau richtig!

Durchschnittlicher Wirkungsgradverlust bei Wärmetauschern

durch Kalk und Biofilm

bei 1 mm

bei 1,5 mm

bei 2 mm

22 %
37 %
59 %

3 Möglichkeiten, Ihren Wärmetauscher zu reinigen und zu entkalken

Sie haben bei uns drei Möglichkeiten, wenn Sie Ihren Wärmetauscher reinigen und entkalken wollen. Unser Service für die Industrie bietet folgende Optionen:

*Das bekommen Sie mit unserem Do-it-yourself-Paket für die Industrie:

  • Umfangreiche Anleitung zur Reinigung, die schrittweise die Vorgehensweise erklärt
  • Perfekt auf Ihren Wärmetauscher abgestimmte Reinigungsprodukte
  • Neutralisationsmittel
  • Passivierungsmittel
  • pH-Teststreifen zur Überprüfung des pH-Werts des Wassers

Wärmetauscher vor und nach dem Reinigen

Ablagerungen auf einem RohrbündelwärmetauscherRöhrbündelwärmetauscher nach Reinigung und Entkalkung

Wichtige Tipps für die Reinigung von Wärmetauschern

Bevor Sie die chemische Reinigung Ihres Wärmetauschers durchführen, sollten Sie sich einige grundsätzliche Frage stellen. Hier eine kleine Checkliste:

  • Ist sichergestellt, um welche Ablagerungen es sich handelt?
  • Sind kritische Werkstoffe (z. B. Aluminium) verbaut, für die eine chemische Reinigung gefährlich sein könnte?
  • Soll ein Kreislauf komplett oder sollen nur einzelne Anlagenteile gereinigt oder entkalkt werden?
  • Welche kritischen Kreisläufe bzw. Bypässe sollten abgesperrt oder separat gereinigt / entkalkt werden?
  • Welche kritischen Stellen, z. B. Filter, feine Maschinenkühlkanäle etc. gibt es, die z. B. durch Verstopfungen oder Korrosion geschützt / ausgebaut werden müssen?
  • Macht eine manuelle Reinigung von Anlagenteilen im Vorfeld der chemischen Reinigung Sinn?
  • Durch die Lösung von Kalk kann Druck entstehen – kann dieser Druck in dem Reinigungskreislauf entweichen?
  • Wie kann der Reinigungserfolg während der Reinigung kontrolliert werden?
  • Habe ich das entsprechende Wissen und die Ausrüstung, z. B. pH-Messgerät etc., um die richtige Dosierung zu gewährleisten?
  • Ist mir das Wasservolumen des Reinigungskreislaufes zur Bestimmung der idealen Dosiermenge der Reinigungschemie bekannt?
  • Habe ich die technische Möglichkeit, Wasser nachzuspeisen, wasserführende Bauteile zu entleeren und zu spülen?
  • Habe ich die geeignete Reinigungschemikalie, z. B. Säure, die für die Ablagerungen und die Werkstoffe meines Prozesswasserkreislaufes ideal ist?
  • Sind mir die Dosiermengen und Eigenschaften/Risiken des Reinigungsproduktes bekannt?
  • Ist ein für meine Werkstoffe wirkungsvolles Korrosionsschutzmittel im Entkalker enthalten?
  • Habe ich ein geeignetes Neutralisationsmittel, z. B. zur pH-Neutralisation nach der Reinigung, in der richtigen Menge vorrätig und ist mir die Dosiermenge bekannt?
  • Habe ich einen Entschäumer bei evtl. Schaumbildung zur Hand?
  • Habe ich das für meine Werkstoffe passende Passivierungsmittel in der richtigen Menge vorrätig?

Erst wenn Sie alle Fragen beantwortet haben, sollten Sie mit dem Reinigen oder Entkalken Ihrer Plattenwärmetauscher, Ihrer Rohrbündelwärmetauscher oder anderen Wärmetauschern beginnen. Denken Sie bitte immer daran: Sollte irgendetwas unklar sein, fragen Sie uns um Rat. Wir helfen Ihnen mit unserem Service und Support gerne weiter.

Warum verschmutzt mein Wärmetauscher überhaupt?

Ablagerungen auf einem Plattenwärmetauscher

Muss man dringend reinigen: Verdreckte Platte eines Plattenwärmetauschers

Das Wichtigste vorweg: Ablagerungen im Wärmetauscher zu vermeiden ist besser als Ablagerungen entfernen zu müssen. Haben Sie sich bereits Gedanken gemacht, ob Sie sich zukünftige Reinigungen von Wärmetauschern nicht einfach sparen können?

Kalk ist sicherlich der Hauptgrund für notwendige Reinigungen von Plattenwärmetauschern, Rohrbündelwärmetauschern oder anderen Wärmetauschern. Korrosionsrückstände oder mikrobiologisches Wachstum (Biofouling) sind weitere Ursachen. Soweit muss es allerdings gar nicht kommen. Denn mit der richtigen Aufbereitung von Wasser entstehen oben genannte Ablagerungen gar nicht erst und Sie können sich die Kosten für die teure Reinigung und Entkalkung Ihrer Anlagen sparen. Wie übrigens die meisten unserer Kunden, von denen viele seit über 20 Jahren keine Reinigung mehr benötigt haben – weil ihre Anlagen dank unserer Wasserbehandlung reibungslos laufen. Dies ist meist nur eine Frage des richtigen Produkts und der richtigen Dosierung.

Vielleicht haben Sie bisher noch kein geeignetes Mittel zur Behandlung von Wasser? Wir schauen uns Ihr spezifisches Problem gerne an und helfen Ihnen mit individuellen Lösungen weiter. Oft sind dieser Service und Support günstiger als Sie denken.

Jetzt kontaktieren!