Chemische Wasseraufbereitung

Ablagerungen, Kalk, Korrosion, Legionellen und Verschlammung mit effektiver Wasserchemie stoppen

Lassen Sie nicht zu, dass Kalk, Korrosion und Mikroorganismen Ihre Anlagen und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter gefährden. Durch chemische Wasseraufbereitung können Sie dafür sorgen, dass die Lebensdauer und Effizienz Ihrer Anlagen verbessert und kostspielige Ausfallzeiten in Kühl-, Brauch- und Prozesswassersystemen verhindert werden. Außerdem können Sie mit der richtigen Chemie zur Wasseraufbereitung das Risiko für gesundheitsgefährdende Legionellen deutlich reduzieren – und den gesetzlichen Anforderungen der 42. BImSchV gerecht werden.

Stahlrohr mit starker Korrosion macht chemische Wasseraufbereitung notwendig

Sauerstoff-Korrosion in einem Stahlrohr

Von Kühlturm, Verdunstungskühlanlage und geschlossenem Kühlkreislauf über Dampfkessel bis zu Autoklaven und Nassabscheidern – jedes wasserführende System stellt andere Anforderungen an die Qualität des Wassers und somit auch an die chemische Aufbereitung von Wasser zur Entfernung von Ablagerungen. Unsere effizienten Produkte stehen für maximale Betriebssicherheit und die Einhaltung aller Grenzwerte und gesetzlicher Richtwerte, z. B. 42. BImSchV, VDI 2047 oder DIN.

Ob Biozide, Dispergatoren, Härtestabilisatoren, Antiscalants, Korrosionsschutz oder Stoffe zur chemischen Reinigung und Desinfektion – wir haben rund 350 Produkte für die chemische Wasserbehandlung, mit denen wir Ihnen beinahe unbegrenzt viele Lösungen und Verfahren zur Entfernung von Ablagerungen anbieten können, die genau auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind. Wie können wir Ihnen helfen? Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Jetzt Problem lösen!

Häufige Fragen: Chemische Wasserbehandlung

Anders als bei der technischen Wasseraufbereitung, bei der durch unterschiedliche Verfahren wie Filtration oder Umkehrosmose störende Inhaltsstoffe aus dem Wasser geholt werden, werden bei der chemischen Wasserbehandlung Stoffe hinzugefügt, um das Wasser für den Betriebsprozess brauchbar zu machen.

Bevor wir die optimale Chemie für Ihr Wasser auswählen können, analysieren wir die Gegebenheiten vor Ort und nehmen Proben des Wassers, die wir dann in unserem eigenen Labor auswerten. Je nachdem, wie die Qualität des Wassers ist oder um welche störenden Ablagerungen (Rost, Korrosion oder Mikrobiologie) es sich handelt, erhalten Sie auf Basis unserer Analyseergebnisse genau den Produktmix, der individuell auf Ihre speziellen Anforderungen abgestimmt ist.

Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir, dass für die Dosierung der Chemikalien eine Dosierpumpe eingesetzt wird. Auf diese Weise gelangt immer genau die richtige Menge ins Wasser und es besteht keine Gefahr, die chemischen Stoffe zu hoch oder zu niedrig zu dosieren.

Welches Verfahren am besten zur Entfernung von Korrosion eingesetzt werden sollte, hängt in erster Linie davon ab, ob es sich um einen geschlossenen, halboffenen oder offenen Kühlkreislauf handelt. Außerdem spielen zahlreiche Wasserparameter und natürlich die Art des zu schützenden Metalls eine Rolle. Für das richtige Verfahren gilt es viele Faktoren und Anforderungen zu berücksichtigen. Bei uns finden Sie für jede Anlage den richtigen Korrosionsinhibitor, der den optimalen Schutz für alle im System verbauten Materialien bietet. Durch die ständige Weiterentwicklung der Wirkstoffkombinationen sorgt die aqua-Technik Beratungs GmbH außerdem dafür, dass die Chemie zum Korrosionsschutz auch in sehr niedrigen Dosierungen maximale Wirkung zeigt.

Für die Entfernung von Kalk sind hochwirksame Härtestabilisatoren am besten geeignet. So genannte Treshold-Inhibitoren können bei sehr geringen Dosiermengen ein hervorragendes Ergebnis liefern. Zusätzlich zur chemischen Wasserbehandlung können technische Wasseraufbereitungsanlagen (z. B. eine Enthärtungsanlage oder Filtration) eingesetzt werden, um den Salzgehalt weiter zu senken.

Bei Problemen mit Mikroorganismen wie Algen, Pilze oder Legionellen sind Biozide das Mittel der Wahl. Unsere Biozid Produkte zur chemischen Desinfektion bekämpfen Mikroben aller Art und sind auch in geringer Dosierung hoch wirksam bei der Entfernung von Ablagerungen. Bei hartnäckigen Biofilmen empfehlen wir zusätzlich den Einsatz von Bio-Dispergatoren, die auch Schleimschichten optimal lösen, in denen sich Mikroorganismen sonst ungehindert vermehren können.

  • Schützt vor Rost
  • Dient der Entfernung von Ablagerungen wie Kalk
  • Grenzt mikrobiologisches Wachstum ein und vermeidet Legionellen im Kühlwasser
  • Minimiert Verschmutzungen (z. B. Verstopfungen) durch Feststoffe
  • Reduziert kostspielige Produktionsausfälle oder Reparaturen der Kühlsysteme

Auf den ersten Blick klingen Chemie und Nachhaltigkeit natürlich wie ein Widerspruch. Dabei muss sich beides gar nicht zwingend ausschließen. Denn durch unsere Wirkstoffverbindungen und eine optimale Kalkulation sorgen wir dafür, dass bei der Aufbereitung möglichst wenig Chemie eingesetzt wird. Durch diese Einsparung können wir die Umweltbelastung auf ein Minimum reduzieren.

Darüber hinaus bieten wir mit unserem MASTERPRO 002 aT ein hochwirksames All-in-One-Produkt, mit dem Sie fast komplett auf den Einsatz von umweltschädlichen Bioziden verzichten können. Dieses Verfahren ist nicht nur nachhaltig, sondern auch sehr kosteneffizient. Mehr hierzu finden Sie in unserer informativen Broschüre „Biozidarme Kühlwasserbehandlung“.

Jetzt bestellen!

Für alle, die es eilig haben:

In der Regel sind unsere chemischen Produkte innerhalb von 48 Stunden nach Ihrer Bestellung bei Ihnen vor Ort.
Jetzt bestellen!

Wir bieten Chemikalien für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche:

Preisvergleich und Zweitmeinung
Kühlkreisläufe und Kühltürme
LEGIONELLEN IM KÜHLTURM
Kessel, Dampf und Heißwasser
Autoklaven, Pasteure und Sterilisatoren
Nassabscheider / Lackierkabinen
Entkalkung, Reinigung und Desinfektion
Antiscalants / Membranreiniger