TERRACOOL 2020-05-13T12:02:26+02:00

„Das Terracool-Kühlsystem ist klimaneutral und senkt die Betriebskosten signifikant. Wer die Investionskosten nicht scheut, kann einen langfristigen Wettbewerbsvorteil erzielen!“
Jürgen Tauschek, Prokurist

Klimaneutrales Kühlsystem TerraCool

In Zeiten von Klimaschutz und Energiesparplänen fragen sich sicher viele: Lassen sich industrielle Anlagen auch ohne hohen Stromverbrauch und CO2-Ausstoß kühlen? Die Antwort lautet: Ja. Das patentierte TerraCool-Kühlsystem arbeitet hocheffizient, ohne dafür Strom zu benötigen. Somit punktet es nicht nur in Sachen Nachhaltigkeit, sondern auch beim Thema Betriebskostenersparnis. Doch wie funktioniert das klimaneutrale Kühlsystem TerraCool?

Klimaneutrales Kühlen – so funktioniert‘s

TerraCool Kühlsystem: Grafische Darstellung eines HEP

TerraCool Kühlsystem: So funktioniert ein Hochleistungs-Energiepfahl (HEP)

Bereits seit Jahrhunderten nutzen Menschen das Erdreich in Form von Erdkellern, um Vorräte und verderbliche Lebensmittel zu kühlen. Dieses Prinzip macht sich auch das TerraCool-Kühlsystem zu Nutze und profitiert von der oberflächennahen Geothermie als natürliche Kältequelle.

Dazu wird das Rückkühlsystem in einen geschlossenen Kühlkreislauf eingebunden. In sogenannten Hochleistungs-Energiepfählen (HEP) wird das Wasser abgekühlt und durch ein Rohrleitungs- und Wärmeübertrager-System zu den zu kühlenden Maschinen oder Wärmetauschern geleitet. Dort sorgt es für die Einhaltung exakt voreingestellter Temperaturen, läuft erwärmt zurück in die Pfähle, kühlt dabei wieder ab und wird in einen ,,ewigen Kreislauf“ eingebunden.

Betriebskosten sparen mit TerraCool

Im Vergleich zu herkömmlichen Kühlsystemen lassen sich mit Hochleistungs-Energiepfählen in der Regel über 90% regulär anfallender Kühlkosten ab sofort und auf Dauer einsparen. Wenn man typische Jahresarbeitszahlen von Kältemaschinen betrachtet, erzeugt TerraCool beim Einsatz von 1kW elektrischer Energie nicht die üblichen 4 kW, sondern je nach Bodenqualität bis zu 600 kW Kühlleistung.

Zwar fällt für die benötigten Hochleistungsenergiepfähle sowie die Bohrarbeiten eine größere einmalige Investition an, im Gegenzug erhält man jedoch einen Wettbewerbsvorteil über viele Jahrzehnte. Somit ist TerraCool ein Kühlsystem (fast) ohne Betriebskosten.

Die Vorteile von TerraCool auf einen Blick

  • Geringer bis kein Platzbedarf
  • Keine Wasseraufbereitung erforderlich
  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch massive Energiekostenersparnis
  • Multifunktionalität: z. B. Tragwerk für Gebäude, Lieferant für Kühl- & Wärmeenergie zur Gebäudeklimatisierung und Anlagenkühlung, Löschwasserspeicher
  • Umweltschonend und nachhaltig

TerraCool-Kühlsystem in der Praxis

Visualisierung der TerraCool HEP-Leistung auf allen Endgeräten

Anlagenvisualisierung der TerraCool HEP-Leistung

Bereits beim allerersten Pilotprojekt der Firma OM-Klebetechnik in Seligenporten vor einigen Jahren senkte das TerraCool-System die jährlichen Energiekosten von mehr als 35.000 € dauerhaft um über 99 %. Diese unschlagbare Ersparnis erklärt sich dadurch, dass keine Energie mehr für die Kühlung selbst, sondern nur noch für die Umwälzpumpe anfällt. Die Kühlfunktion wird allein durch das im Pfahl integrierte Wärmetauschersystem und die natürlich vorherrschende Erdkühlung erreicht. Hinzu kommt, dass keine chemische und technische Wasseraufbereitung mehr erforderlich ist. Diese Leistungsfähigkeit hat die dena (Deutsche Energie-Agentur) geprüft, bestätigt und ausgezeichnet.

Sie denken gerade über einen Austausch des Kühlsystems nach? Dann lohnt es sich, TerraCool in Ihre Überlegungen mit aufzunehmen, um von einem langjährigen Wettbewerbsvorteil zu profitieren.

Die aqua-Technik Beratungs GmbH hat zwar nicht die Patentrechte für TerraCool, bei Fragen zum Kühlsystem stehen wir Ihnen trotzdem jederzeit zur Verfügung. Gerne teilen wir auch unsere bisherigen Erfahrungen mit Ihnen oder besichtigen eine bereits installierte Anlage. Nehmen Sie am besten gleich Kontakt zu uns auf.

Innenansicht eines Hochleistungs-Energiepfahls
Installation eines HEP auf einer Baustelle
Versenken eines TerraCool HEP im Erdreich